40 Jahre Know-how

Die Erfahrung eines Herstellers.

Heute

Heute

Forézienne MFLS treibt seine Expansion ebenso auf nationaler wie auf internationaler Ebene weiter voran. Mit 23.000 m² Betriebsfläche und dank der Arbeit unserer 250 Mitarbeiter hat sich Forézienne MFLS zu einem weltweiten Anbieter von leistungsfähigen Sägelösungen für Holz entwickelt und exportiert heute weltweit in mehr als 100 Länder.

1977

Gründung des Unternehmens Forézienne MFLS durch Christian Senegas, dem derzeitigen Aufsichtsratsvorsitzenden, mit Sitz in Epercieux-Saint-Paul im französischen Departement Loire.

1986

Forézienne MFLS verzeichnet erste Exporte ins Ausland und nimmt erstmals an internationalen Messen teil. Gründung der Export-Abteilung und Erschließung erster Auslandsmärkte (Algerien, Schweiz, Belgien...)

1987

Eintragung der Marke Forézienne, deren Produkte im eigenen Konstruktionsbüro entwickelt werden. Diese Produkte werden zum Großteil firmenintern hergestellt.

1988

Gründung des Maschinenzentrums, das auf die Herstellung und das Retrofit von Maschinen zur Instandhaltung von Schneidwerkzeugen spezialisiert ist. Dieser Fachbereich stellt heute 8% des Umsatzes von Forézienne MFLS dar.

1989

Eintragung der Marke Forestill für Stahl, der speziell für die Herstellung von Bandsägeblättern entwickelt wurde. Der FORESTILL-Stahl ist das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit und wurde insbesondere für hochwertige Bandsägeblätter entwickelt. Die Herstellung aus hochreinem Erz erfolgt nach äußerst strengen Qualitätsvorschriften, die für das Gießen, das Warm- und anschließende Kaltwalzen und die zahlreichen Vergütungsvorgänge gelten.
1990

1990

Eröffnung der ersten Außenstelle in Tonneins (Departement Lot-et-Garonne) für unsere Kunden in Südwestfrankreich. Die Außenstelle, die vorrangig zur Wartung vom Schneidwerkzeugen dient, ist Teil unseres Servicekonzepts für mehr Kundennähe und schnellere Reaktionsfähigkeit.

1993

Patentanmeldung für Sägeblätter mit variabler Zahnteilung unter der Marke Forestill Plus. Diese Innovation führt zu vielseitigeren Einsatzmöglichkeiten (Holzarten, Sägebedingungen...), zu einer Verbesserung der Sägequalität (Geschwindigkeit, Präzision…) und zu deutlicher Lärmreduzierung.

2002

Markteinführung einer revolutionären Sägelösung: das Hartmetall-Bandsägeblatt, das unter der Marke TCT FORESTILL vertrieben wird. Seine HM-Sägezähne haben eine fünf- bis zehnmal höhere Schnitthaltigkeit als klassische Sägeblätter und ermöglichen unseren Kunden die Auslagerung der Instandhaltung ihrer Schneidwerkzeuge.
2004

2004

Gründung der Tochtergesellschaft Emprecorte SL in Valladolid, Spanien, für den Vertrieb von Produkten und Unternehmensdienstleistungen für die spanische und portugiesische Holzbranche.

2006

Inbetriebnahme der Verzahnungslinie mit Hochdruck-Wasserstrahlschneide. Die Herstellung der Bandsägeblätter erfolgt nun vollständig mit CNC-Maschinen.

Gründung der Europa-Abteilung für die Betreuung der Kunden in den deutsch-, italienisch- und spanischsprachigen Gebieten.
2007

2007

Eröffnung einer zweiten Außenstelle im Elsass in Geudertheim (Departement Bas-Rhin) für mehr Kundennähe zu unseren Kunden in Nordostfrankreich und Deutschland.
2014

2014

Eröffnung einer dritten Außenstelle in der Nähe von Le Mans in Trangé (Department La Sarthe) für unsere Kunden in Nord- und Westfrankreich.